Skip to Content

Weblog von karlheinz.pape

WM-Stammtisch Metropolregion Nürnberg am 09.12.2010: Der erste Open-Source-Professor, Dirk Riehle zu Open Source

Entweder das Thema, oder der Referent haben gestern Abend fast 30 Teilnehmer angelockt. Es ist auch wirklich spannend, was uns die verschiedenen Open Source Communities zu Zusammenarbeit, Motivation und Ergebnisorientierung vormachen. Prof. Dirk Riehle blickt auf eigene Erfahrungen als Leiter der Open Source Forschungsgruppe bei SAP zurück, und erforscht seitdem an der Friedrich Alexander Universität in Erlangen die Phänomene von Open-Source-Projekten.

WM-Stammtisch MR Nürnberg am 10.06.2010: Regionales WM: Kooperation in einem wissensintensiven Firmennetzwerk

Simon Dückert hat uns beim Wissensmanagement-Stammtisch am 10.06.2010 die Gründe für eine gemeinsame Wissenmanagement-Basis aufgezeigt: Die Förderung ist zwar an einzelne Projekte gebunden, sie wurde aber nur erreicht, weil sich diese Projekte in einem Cluster innerhalb einer europäischen Metropolregion gemeinsam beworben haben. Damit ist es jetzt nötig, auch eine regelmäßige, gleichartige Berichterstattung zum Projektfortschritt aufzubauen. Außerdem sind an den Projekten oft mehrere Unternehmen beteiligt,
so dass sich auch hier ein stetiger Abstimmungsbedarf ergibt. Die Idee der

WM-Stammtisch MR Nürnberg am 11.02.2010: Selbstorganisation im Selbstversuch

Eigentlich war es ein Notbehelf: Der vorgesehene Referent war erkrankt, der WM-Stammtisch
brauchte einen neuen Inhalt. Warum nicht einfach mal die Teilnehmer als
Experten nutzen, und ganz ohne Programm starten? Sicher könnte jeder Teilnehmer
des Stammtisches etwas einbringen, das für Andere interessant und hilfreich ist
– das war die Grundüberlegung. Und Erfahrungen mit solch spontan
entstehenden Agenden gibt es ja bei den immer häufiger werdenden BarCamps.

Lessons Learned bei Continental - GfWM Stammtisch MR Nürnberg am 03.12.2009

Christoph Hechler, Continental AG, hat zunächst von Lessons Learned mit Lessons Learned gesprochen.
Damit beschrieb er die Analyse, die Continental an den Anfang stellte: Sehen
was bei KM-Projekten in anderen Unternehmen nicht geklappt hat, um diese Fehler selber zu vermeiden.

WM Stammtisch MR Nürnberg am 10.9.2009: Un-Conference?

Obwohl ich gestern gemeinsam mit Simon Dückert das Thema Un-Conference „vorgetragen“ habe, gehe ich mit mehr Wissen aus dieser Veranstaltung, als ich vorher hatte. Vielleicht ist das ja einer der entscheidenden Unterschiede zu normalen Konferenz-Formaten: Der vortragende Experte steht bei den Un-Konferenz-Formaten nicht mehr ganz oben um sein Wissen auf die „Nicht-Experten“ herunter fließen zu lassen. Irgendwie reden bei den Un-Konferenzen alle auf gleicher Augenhöhe miteinander.

AKWM-Symposium mit deutlichem Nachlass für Besucher des GfWM-KnowledgeCamps

Der sehr aktive AKWM (Arbeitskreis Wissensmanagement) in Karlsruhe macht den KnowledgeCamp-Teilnehmern ein ganz besonderes Angebot:
Wer beim 7. WM-Symposium des AKMW am 8.10.09 in Karlsruhe mitmachen will, und auch das anschließende KnowledgeCamp besucht, erhält einen auf 100 € deutlich ermäßigten Teilnahmepreis (regulär 210 €, Frühbucher 150 €). Infos und Anmeldung zum AKWM-Symposium

Das KnowledgeCamp am 9. und 10.10.2009 in Karlsruhe wird zur Großveranstaltung der GfWM

Wir versuchen es mal, und mit 50 Teilnehmern wären wir ja zufrieden - so begannen einige GfWM-Mitglieder vor wenigen Monaten mit der Vorbereitung des GfWM-KnowledgeCamps. Heute sind es bereits 141 eingetragene Interessentinnen und Interessenten auf der KnowledgeCamp-Plattform.
Für den ersten Tag liegen schon 58 konkrete Anmeldungen vor, so dass wir jetzt mit etwa 100 Wissensmanagement-Experten am 8. und 9. Oktober in der Universität Karlsruhe rechnen.

Haben Sie sich schon entschieden, ob Sie mitmachen wollen?

GfWM-Stammtisch MR Nürnberg am 9.7.2009: Paul Seren über den WIKI-Einsatz bei Schaeffler

Paul Seren - von Kerstin Bücher als Urgestein der deutschen Wissensmanagement-Szene bezeichnet - begeisterte wohl fast alle Teilnehmer der großen Runde mit seinem Erfahrungsbericht zur Einführung und zum Einsatz von Wiki’s bei der Schaeffler KG. Von speziell ausgebildeten Wiki-Gärtnern und von Führungskräften, die das Wiki einfach zur Newsletter-Verteilung „missbrauchten“ war die Rede.

GfWM-Stammtisch MR Nürnberg am 14.5.2009: Mit Datenqualität und fehlender Transparenz in die Krise

Heiko Schumann, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Informations- und Datenqualität DGIQ, hat uns gestern an vielen Beispielen vor Augen geführt, welche gravierenden Konsequenzen Entscheidungen haben, deren Basis Informationen mit unklarer Qualität sind. Die aktuelle Finanzmarkt-Krise ist eines der prominenten Beispiele.

KnowledgeCamp 2009: Info- und Diskussionsplattform jetzt im Internet

Inzwischen ist auch die Interentpräsenz des KnowledgeCamps für alle Interessierten zugänglich: KnowledgeCamp 2009.

Das erste deutsche BarCamp rund ums Thema Wissensmanagement wird damit immer konkreter. Dort sind Foren und ein Wiki eingerichtet, damit Diskussionen und ggf. gemeinsames Arbeiten schon vorab beginnen können. Außerdem gibt es dort alle nötigen Infos.

Inhalt abgleichen